Segelfliegen am Moosberg heist Talwindfliegen das seinesgleichen sucht.Partnerbetriebe_naturparktirolerlech
Durch die gute Lage des Plateaus hat man eine ideale Rundumsicht.
Der Ostwind baut sich etwa um 11 Uhr auf und weht konstant bis zum späten Abend.
Auch bei bedecktem Himmel weht dieser Wind und sorgt für großflächigen, verlässlichen Aufwind.
Über der südlich orientierten Hangflanke und dem vorgelagerten Gelände bildet sich schon vormittags
gute Thermik,die ausgekurbelt werden kann.
So ist es praktisch zu jeder Tageszeit mühelos möglich, die Startstelle um mehrere hundert Meter zu überhöhen.
Von Mai bis Oktober gilt am Moosberg ein Startverbot für  Manntragende Gleitschirme.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Eindruck über die Flugmöglichkeiten am Moosberg vermitteln.

Euer Fliegerkollege und Gastgeber
René Schweißgut